Schal fürs Leben

Am vergangenen Sonntag war am internationalen Tag der Menschenrechte auch der Aktionstag bezüglich des Schal fürs Leben von Brigitte, Save the Children und Lana Grossa.

Unter dem Motto „Hoffnung tragen, Hoffnung spenden“ soll auf die seit nun mehr als 6 Jahre anhaltende Krise in Syrien aufmerksam gemacht werden und Spenden für syrische Flüchtlinge, insbesondere Kinder, gesammelt werden.

Pro Schalpaket fließen direkt 10 Euro in die Nothilfe von Save the Children, größere Spendensummen sind natürlich möglich und herzlich willkommen.

Das Wollpaket reicht für einen Erwachsenenschal oder zwei Kinderschals und kostet 45 Euro.

Verwendet wird ein Alpaka-Schurwolle Gemisch von Lana Grossa in vier unterschiedlichen Farben. Laut Hersteller soll die Farbkombination Unisex sein und Männer und Frauen stehen. Ich bin da etwas skeptisch und kann mir gut vorstellen, das viele Männer die Farbkombination, insbesondere das Rosa ablehnen werden.

Ich finde den Schal fürs Leben eine gelungene Aktion und wollte in diesem Jahr umbedingt dabei sein. Da gab es nur ein Problem, der Schal wird im Halbpatentmuster gestrickt. Jawohl, ihr habt richtig gehört: gestrickt! Für mich ist das mit dem Stricken ja bekanntlich gar nichts. Da ich die Aktion aber gerne unterstützen wollte und mir Wollqualität und Farben so gut gefielen, habe ich das Set gekauft und mit der Häkelnadel etwas herumexperimentiert. Zuerst wäre zu erwähnen, die Wolle lässt sich sehr bescheiden ribbeln, das machte das experimentieren etwas mühselig.

Meine Idee war, den Schal in einem optisch ähnlichem Muster zu häkeln, wie das Original. Da dachte ich sofort an Tunesisches Häkeln, denn da gibt es viele Muster, die ähnlich aussehen wie gestrickt. Auf dem Youtube Kanal von Veronika Hug fand ich dann die Anleitung für das Patentmuster, welches ziemlich nah an das Original rankommt.

Ich habe für den Schal 25 Maschen angeschlagen und dann immer im Wechsel eine linke Masche und einen tunesischen Strickstich gehäkelt. Stand ein Farbwechsel an, so habe ich die neue Farbe bei der Rückreihe angeschlagen. Bei der Farbreihenfolge habe ich mich auch nicht ganz an die Vorlage von Brigitte gehalten.

Bei mir sieht es wie folgt aus:

20 Reihen Grau-Beige; je 5 Reihen Grün-Lila und Rosa im Wechsel; 18 Reihen Gelb; je 5 Reihen Gelb und Grau-Beige im Wechsel; 50 Reihen Rosa; je 5 Reihen Rosa und Grau-Beige im Wechsel, 16 Reihen Grün-Lila, je 12 Reihen Gelb und Grün-Lila im Wechsel

Auf die Fransen an den Enden habe ich auch verzichtet, ich habe da großes Talent, sie immer in den Reißverschlüssen meiner Jacken einzuklemmen.

Vor dem Waschen hat der Schal noch ordentlich gefusselt. Jetzt ist er aber Fussel frei. Das tunesische Häkelstück ist etwas fester, als das gestrickte und man verbraucht auch mehr Garn. Ich habe deshalb zusätzlich noch 1 Knäuel Rosa gekauft. Der Schal trägt sich sehr gut und hält super warm. Noch dazu harmoniert er perfekt mit meiner Marine farbenen Winterjacke.

Farblich gesehen habe ich mich bei diesem Projekt mal aus meiner Komfortzone raus bewegt. Anfangs war ich noch etwas skeptisch, ob gelb und rosa wirklich so gut harmonieren werden, bin aber nun überzeugt und liebe meinen Schal. Interessant finde ich, dass das eher bräunlich wirkende Garn den Farbtitel „Grün-Lila“ trägt, was man erst bei ganz genauem hinsehen auch erkennt.

Bei Nadelstärke 7 geht das Häkeln rasend schnell. Minütlich sieht man seine Fortschritte, weshalb ich auch nach nur ein paar Tagen schon fertig war. Das tunesische Häkeln hat mir auch Spaß gemacht, und ich bin jetzt schon gespannt, wie der Schal fürs Leben 2018 aussehen wird, und ob mir dazu auch ein Häkelhack einfallen wird.

Wer von euch hat denn auch schon Erfahrung mit dem Tunesischen Häkeln gemacht?

Wollverbrauch: Lana Grossa Cloud: 89g Rosa (8) und 49g Gelb (5); Lana Grossa Cloud Dègradé: 50g Grün-Lila (105) und 42g Grau-Beige (109); insgesamt 230g

Wollverbrauch 2017: 2518g

Stashabbau 2017: 821g

.

Advertisements

6 Kommentare

  1. Guten Morgen, ich finde den Schal gehäkelt auch sehr schön. Dieses Jahr haben mir die Farben nicht zugesagt, deshalb habe ich auf ihn verzichtet. Die Aktion an sich finde ich sehr gut, jetzt überlege ich, ihn doch noch zu kaufen und dann zu verschenken. Daran habe ich überhaupt nicht gedacht. Deiner sieht jedenfalls wunderschön aus und steht dir gut. Liebe Grüße Marion

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s