Blogst Barcamp

[WERBUNG, da Markennennung]

Am letzten Wochenende war ich in Köln auf dem Blogst Barcamp. Hier trafen sich rund 100 Blogger aus den Sparten Food, Lifestyle, DIY, Interieur und Reisen.

Wir haben uns in spannenden Sessions und Diskussionen rund um das Thema bloggen ausgetauscht, unser Wissen geteilt und uns quasi gegenseitig fortgebildet.

Es fanden immer 4 Vorträge/Sessions parallel statt. Somit hatte ich jedes Mal die Qual der Wahl und konnte leider nicht an allen 20 teilnehmen.

Zuerst habe ich bei Fake Kalligraphie von Victoria`s little secret teilgenommen. Kalligraphie und Handlettering wollte ich schon lange mal ausprobieren. Instagram und Pinterest sind ja voll von wunderschönen Handschriften. Und es macht so viel her. Das Prinzip der Fake Kalligraphie ist recht einfach, allerdings bin ich, wie ihr an meiner bemalten Tasche sehen könnt, vollkommen talentfrei. Ich werde noch sehr viel üben müssen!

Danach hat Sophie von Sophia Galeria einen super Upcycling Workshop gehalten. Aus alten T-Shirts haben wir Makramée Pflanzenampeln geknotet. Sie hatte extra für den Workshop Shirts in der Familie gesammelt und bei 1000 Gute Gründe für alle Teilnehmer wunderschöne Sukkulenten und Übertöpfe besorgt. Es hat super viel Spaß gemacht und war auch ganz leicht. Die hängenden Pflanzen sind ein echter Hingucker, das werde ich auf jeden Fall noch mal machen. Falls ihr auch Lust habt, hier findet ihr die Anleitung dafür.

Clara von Taste Sheriff hat uns ganz viel zum Thema Fotostyling und Flatlayfotographie erzählt. In ihrer Session durften wir uns selbst im Flatlaystyling erproben und verschiedene Instax von Fuji testen. Sie funktionieren vom Prinzip wie alte Polaroids und man hat sofort sein entwickeltes Bild in der Hand. Leider waren alle Bilder, die ich geschossen hatte unscharf, das hat mich etwas enttäuscht. Zum Glück hat Lena, alias Junookaefer noch ein schönes Bild von unserem rosa Flatlaytraum gemacht. Die Session von Clara war super und ich konnte total viel mitnehmen. Meine Fotoausrüstung wurde gleich mal aufgestockt und ich werde jetzt mal wieder etwas Herumprobieren.

Total angefixt in Sachen Bullet Journal haben mich Kati von Malamü und Lea und Theresa von Punktkariert. Denn ich gehöre noch zu diesen Steinzeit Menschen, die einen analogen Papier Kalender nutzen. Viele Jahre suche ich schon den perfekten Kalender für mich. Mir ein Bullet Journal nach meinen eigenen Wünschen anzulegen ist da die zündende Idee. Gesagt getan, Notizbuch und Stifte liegen hier bereit. Jetzt sortiere ich mich noch, wie ich es gliedere. Seid ihr auch Fans von Bullet Journals? Soll ich euch zeigen was ich da mache, oder langweilt es euch?

Zu guter letzt haben Jana von Tchibo und Daniel von achtung! In ihrer Diskussionsrunde „Hello from the other side“ viel über Kooperationen mit Unternehmen und Agenturen berichtet. Sie haben sich allen Fragen gestellt und eine spannende Diskussion angeregt. Für dieses Thema war eine Stunde leider viel zu kurz…

Ich habe mich gefreut so viele alte Bekannte aus dem Handarbeitsbereich wieder zu treffen. Fand es aber sehr auch mal spannend Blogger aus anderen Themenbereichen kennenzulernen. Ich habe neue interessante Menschen und Blogs entdeckt. Es war ein lehrreicher und schöner Tag, die Stimmung war wirklich toll. Zum Abschluss gab es noch ein nettes Goodie Bag für alle Teilnehmer.

Vielen Dank an die Organisatorinnen Clara und Ricarda und alle Sponsoren, die diesen Tag ermöglicht haben.

Danke Tchibo, achtung!, Fuji, Heimatgut, eine der guten, Garn & mehr, REWE, Outdoorchef.

Advertisements

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s